Ärztliche versorgungsbereiche

 

Wir behandeln sowohl "lungenkranke" Patientinnen und Patienten als auch Patientinnen und Patienten aus dem normalen hausärztlichen Spektrum und natürlich auch Patientinnen und Patienten, die sowohl lungenkrank sind und zusätzlich einer hausärztlichen Versorgung bedürfen. Die Zuständigkeit der Ärzte für die jeweiligen Bereiche ergibt sich aus den Behandlungszulassungen, die man als niedergelassener Arzt von der Kassenärztlichen Vereinigung erhält. Dr. Harms ist für die Behandlung von Lungenkranken zugelassen, Frau Dr. Wachter für die hausärztliche Versorgung und Dr. Sievers sowohl für die Behandlung von Lungenkranken als auch für die hausärztliche Versorgung.

Uns liegt Ihre Gesundheit am herzen ...

 ... auch wenn wir keine Kardiologen sind ;-)

 

Sie als Mensch stehen mit Ihren gesundheitlichen Bedürfnissen im Mittelpunkt aller unserer medizinischen Aktivitäten. Unser Ziel ist es,  Ihnen die bestmögliche leitlinienorientierte medizinische Versorgung zu bieten.  Dies gewährleisten wir nicht nur durch moderne Technik, sondern auch durch kontinuierliche fachliche Fortbildung (Teilnahme an ärztlichen Fortbildungsveranstaltungen, Lektüre von Fachpublikationen und Austausch mit unseren Kollegen, z.B. im Rahmen von Qualitätszirkeln und Balintgruppen).

 

Hausärztlich möchten wir Sie gerne langfristig in einem partnerschaftlichen Verhältnis betreuen und verstehen uns dafür als Ihre erste Anlaufstelle in allen Fragen Ihrer Gesundheit. Dabei ist eine ganzheitliche gesundheitliche Versorgung unter Berücksichtigung Ihrer Persönlichkeit und Ihres sozialen und familiären Hintergrundes vorrangig. Wichtig ist uns dabei, Ihre Gesundheit möglichst lange zu erhalten - zum einen durch Vorsorgeuntersuchungen wie Check-Ups oder Früherkennungsuntersuchungen, zum anderen durch eine optimale Diagnostik und Therapie von akuten und chronischen Erkrankungen. In diesem Zusammenhang nehmen wir auch an den Chronikerprogrammen, den sogenannten DMP, teil. 

Wenn wir als Hausärzte nicht mehr weiterwissen, was natürlich auch vorkommen kann, koordinieren wir selbstverständlich die weitere fachärztliche Mitbetreuung z.B.  durch  Diabetologen, Onkologen oder Nephrologen.

 

Lungenfachärztlich stehen wir Ihnen sowohl bei akuten als auch bei chronischen Erkrankungen zur Seite. Dies betrifft sowohl die Diagnostik, z.B. von Husten, Luftnot oder Brustschmerzen, als auch die Therapie, z.B. von Asthma, COPD, Lungenfibrose, Lungenkrebs und Tuberkulose. Diagnostik und Therapie erfolgen, soweit möglich, in unserer Praxis. Wenn dies nicht genügt, z.B. wenn eine Computertomographie erforderlich ist oder eine Bronchoskopie oder eine stationäre Behandlung, organisieren wir diese für Sie und stehen Ihnen im Anschluss daran wieder zur Betreuung zur Verfügung. 

Historie

Die Lungenpraxis Langenhagen gibt es seit den frühen 1990er Jahren. Sie wurde von Frau Brigitta Kuhr gegründet und von ihr bis 2017 fortgeführt. 2017 hat Dr. Harms ihre Nachfolge angetreten. Dr. Harms ist zunächst alleine als Lungenarzt tätig gewesen, hat jedoch rasch festgestellt, dass er die hohe Nachfrage nach lungenfachärztlicher Versorgung im Norden der Region Hannover nicht alleine befriedigen kann. Deswegen und weil in Langenhagen laut kassenärztlicher Vereinigung eine Unterversorgung durch Hausärzte bestand, gründete Dr. Harms 2019 gemeinsam mit Dr. Sievers eine Gemeinschaftspraxis in den Räumlichkeiten der Lungenpraxis Langenhagen. Dr. Sievers ist seitdem nicht nur als Lungenarzt sondern auch als Hausarzt tätig. Um die hausärztliche Versorgung durch die Lungenpraxis Langenhagen zu verbessern, verstärkt seit Ende 2019 Frau Dr. Wachter - bisher in Teilzeit - das Team. Sie und Herr Sievers sind gemeinsam hausärztlich tätig.

 

Obwohl wir nun also keine "reine" Lungenpraxis mehr sind sondern eine lungenfachärztlich-hausärztliche Gemeinschaftspraxis, haben wir unseren Namen aus historischen Gründen beibehalten - und weil die eigentliche korrektere Bezeichnung "Lungenpraxis und Hausarztpraxis Langenhagen" als Name etwas sperrig wäre.